• Konzert
  • Theater
  • Liederabend
  • Jazz
  • Ausstellung
  • Film
  • Gespräch
  • Literatur

25. August – 19. September 2021

Europas Kunst– Festival

Das Lausitz Festival fördert und fordert ein auf Kultur gegründetes Selbstverständnis von Europa in der Kunst, indem es die zu unbekannte, aber kulturell reiche Region der Lausitz in performativen Austausch mit der Welt bringt. Dieses Jahr war das interdisziplinäre Festival von der »Zwischensamkeit« geprägt, die auch im Vorwort fragend von Christoph Menke und im Nachwort antwortend von Daniel Kühnel und Alexander Meier-Dörzenbach umspielt wird.

Vom tätigen Kulturleben
Festivalintendant Prof. Daniel Kühnel wirft in seinem Essay »Vom tätigen Kulturleben« die Frage nach der Rolle des Kulturbetriebs auf und horcht kritisch in den Akkord von Kunst, Politik und Philosophie hinein. Die tradierten Auflösungswege dieses nur scheinbar harmonischen Dreiklangs scheinen sich spätestens seit den letzten beiden (Corona)-Jahre zu verlieren. Verformt ein Unbehagen mit der Kultur notwendige Maßstäbe bis zur Unkenntlichkeit? Einige der namhaftesten deutschen Philosophen greifen Kühnels Argumente und Gedanken auf, führen diese weiter, reflektieren und stellen eigene dringliche Fragen. »Gibt es Welt ohne Kunst?« – ein inspirierender Blick auf den Zustand des gegenwärtigen Kulturbetriebs aus philosophischer Sicht. Erhältlich im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel und bei Zeitschriftenfachhändlern (in Ihrer Nähe https://www.mykiosk.com) zum Preis von 7,90 €.

Alle Sparten

Konzert

Konzert Autor

Alle Konzerte

Theater

Theater Autor

Alle Theaterstücke

Liederabend

Liederabend Autor

Alle Liederabende

Jazz

Jazz Autor

Alle Jazz-Konzerte

Ausstellung

Ausstellung Autor

Alle Ausstellungen

Film

Film Autor

Alle Filme

Gespräch

Gespräch Autor

Alle Gespräche

Literatur

Literatur Autor

Alle Lesungen

Rückblicke